Howdy

Veröffentlicht

„Howdy“ ist die typische Begrüßung der Cowboys im Westen der U.S.A. Das bedeutet soviel wie: Wie geht´s? – Was läuft? – Alles klar?

Tja, das ist schön zu wissen, aber was hat das mit mir zu tun?

Ich sagte bereits in der Einführung, dass ich nicht der klassische Berater bin:   Kennziffern, Zahlen, Bilanzen, neue Managementmethoden und dann „Tschüss Mitarbeiter!“ Das habe ich noch nie gemacht, und das würde auch nicht mehr ICH sein.
In vielen Unternehmen geht es heute ziemlich „un-menschlich“ zu. Menschen werden als „Human Capital“ oder „Human Ressources“ bezeichnet. Die Betriebswirtschaftslehre spricht vom ´Produktionsfaktor Mensch´, aber das fand ich schon im Studium zum k…

Die Menschen in einem Unternehmen sind für mich das wertvollste Kapital, das ein Unternehmen hat. Die Mitarbeiter sind in vielen Branchen mittlerweile das einzige noch für den Kunden differenzierbare Unterscheidungsmerkmal. Produkte und Dienstleistungen werden immer vergleichbarer und durch das Internet auch in der Preisgestaltung immer ähnlicher.
Aber Mitarbeiter können den Unterschied machen. Früher nannte man das ´High Touch´, die enge Verbindung zum Kunden.

Wenn wir ehrlich sind, dann wollen wir doch alle eigentlich den „ehrlichen hanseatischen Kaufmann“, dessen Wort genauso gilt wie der Handschlag, und keine ellenlangen Verträge mit viel Kleingedrucktem. Klar, ohne Verträge geht es nicht, aber ihr wisst, was ich meine.

Daher bin ich eher der „Cowboy“ unter den Beratern:  Ich versuche aufzuziehen, zu pflegen,  zu füttern, zusammenzutreiben, ein Branding zu geben, Ruhe in die Herde zu bringen, und so beste Ergebnisse am Markt zu erzielen.

 

In diesem Sinne: „Howdy! – How can I help?